FANDOM


Altes, wohlhabendes Königreich im Mittleren Osten. Im Norden erstrecke sich das Himelia-Gebirge, mit seinen wenig bewohnten Gegenden. Diese werden von den Vendhyanern als Ghulistan bezeichnet. Im Westen geht das Land in das Reich Kosala über und im Osten grenzt es an Uttara Kuru. Im Norden erschließt sich das große und mächtige Reich Khitai. Vendhya ist ein sehr abgeschiedenes Reich, aber trotzdem von großem Reichtum. Trotz einiger Handelsverbindungen ist es wirtschaftlich völlig autark. So übertreffen die vendhyanischen Städte an Größe und Pracht alle bekannten Metropolen der westlichen Welt. Ja, sogar kleine und eher unbedeutende Städte Vendhyens, wie zum Beispiel Gwandikan, sind bereits größer als Aghrapur.

Zu Conans Zeit regiert in der Hauptstadt Ayodhya eine Königin. Hauptrivale Vendhyas ist Turan, das immer wieder versucht seine Macht auf vendhyanisches Gebiet auszudehnen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki