FANDOM


Ishtar priestess.jpg

Ishtarpriesterin

Ishtar, die ewige "Mutter-Göttin", wird in reichen Tempeln, wo ihre elfenbeinernen Statuen auf die Gläubigen herabschauen, mit blutigen Ritualen und orgiastischem Treiben verehrt.

Wer ihr huldigt, dem kann sie eine gute Ernte, gesunde Kinder und ein langes, lustvolles Leben gewähren. Doch wer selbstlose Liebe sucht, ist bei ihr falsch, denn die Liebe zu sich selbst und die eigene Lust sind Ishtars Tugenden.

Die Priesterinnen der Ishtar sind weit über ihre Tempel hinaus bekannt als geheimnisvolle und verworfene Huren zugleich, und sie wecken die Neugier vieler, die nicht fürchten Blut für die wollüstige Göttin lassen zu müssen.

Ishtar wird vor allem in Shem, Ophir, Argos, Koth und Khoraja verehrt, hat aber auch kleinere Kulte außerhalb dieser Länder. Sie ist auch bekannt unter anderen Namen wie Ishnigarrab, Shupnikkurat und Shub-Niggurath.

Die Anhäger Ishtars in Shem glauben sogar, dass ein Teil der Göttin tatsächlich in ihren Altären und Statuen lebt, und legen deshalb besonders kunstvolle Tempel und Schreine für sie an.

Ishtar soll jede Form annehmen können, männlich oder weiblich, wird aber meist in einer jungen, weiblichen Form dargstellt - aufreizend und oft in weiße Roben gehüllt, eine goldene Krone tragend.

Missgebildete Kinder und Dürre werden in der Regel als Stafen Ishtars angesehen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki